Chronik von 1945 bis 1954

( Abkürzungs-Erklärung: F = Freizeit, HGF = Hochgebirgsfreizeit,
LS = Laienspiel , VB = Volleyball, HB = Handball )

1945
30.05.1945 erste Bubenstunde, 17.06. erster Jungmännerabend, 13.07. erste Singschar-Übungsstunde, erstes Singen im Gottesdienst, erster Bezirks-Jugendtag in Marktredwitz, Advents- und Weihnachtssingen in den Krankenhäusern und Flüchtlingslagern.

1946
Erste Sportstunde im Wald, erste Ostertagung in Treuchtlingen, erste Jugendevangelisation durch Pfr. Preiser, erste Wanderung ins Fichtelgebirge, Sommerfreizeit in Vordorf, Ausbau und Weihe des Heimes im Pulverturm, führende Mitarbeit im Eichenkreuz, LS: „Luther“, „Christofferus“, „Dombaumeister“ und Krippenspiel.
14.Dezemeber Einweihung des Heimes im Pulverturm.

1947
Erster örtl. „Tag der ev. Jugend“ mit öffentl. Abend und Altennachmittag, Pfingstfreizeit in Vordorf, HGF am Königssee, Herbstfreizeit in Vordorf, erste leichtathletische Sporttage, Errichtung eines Sportplatzes auf der geplanten Autobahn bei Rosenbühl, Aufnahme des Tischtennis, LS: „Schnitterin“ und „Schuldner“

1948
Aufnahme des Handball- und Faustballsportes, 2 F in Vordorf, HGF am Königssee, Mitgründung des
Kreisjugendrings, Beitritt zum Landesverband des CVJM, LS: „Der Herold“ und „Die Trossbube1n"

1949
3 F in Vordorf, erstmals Johannisfeuer, erstmals Waldfest (am Ludelberg), HGF am Königssee, Gründung eines Streichorchesters „Holzerzunft“, LS: „Der verrostete Ritter“ und „Ein Christ wird gesucht“, erstmals Hans-Sachs- und andere lustige Laienspiele

1950
21.01. der neu gegründete Posaunenchor bläst das erste Mal öffentlich, 4 F in Vordorf, HGF am Königssee, erste Lichtbilderabende, LS: „Die Kolonne Tobias“ und „Der Philemonbrief“

1951
Erstmals Radsportwettkämpfe und Wanderradfahrten, erstmals geistl. Abendmusik, 2 F in Vordorf, HGF am Königssee, LS: „Ausfahrt und Heimkehr“ und „Luther auf dem Reichstag zu Worms“

1952
Erstmals Wintersportkämpfe, erstmals Teilnahme am leichtathletischen Stadtmeisterschaften, Wintersportfreizeit in Vordorf, 4 F in Vordorf, HGF im Kleinen Walsertal, Aufbau einer Jugendbücherei, Aufnahme der Fotoarbeit, erstmals besondere Burschengruppen („Adler“, „Panther“ und „Falken“)

1953
Erstmals Waldlaufwettkämpfe und Zeltlager, Aufnahme des Indiacaspieles, 1 F in Vordorf, HGF in Berchtesgaden – Königsbachalm, Jugendräume in der Weinberggasse, erstmals Sport im Konsumsaal, LS: „Der rote Mantel“

1954
Aufgabe der Singschar und des Sportplatzes bei Rosenbühl, Pacht eines neuen Sportplatzes und dessen Ausbau beim Steinhaus, Tischtennis im Saal Weißes Roß, erstmals Teilnahme am den Kundgebungen zum 17. Juni und zum Volkstrauertag, HGF - Liesenalm am Dachstein, LS: „Ali Baba“ und „Onesimus“


CVJM Arzberg